Rudolf Just

Geboren 1877 in Lüthorst bei Hannover. Auch Rudolf hat den Beruf des Buchhändlers erlernt. Er war, wie sein älterer Bruder, in der Buchandlung „A.Graff“ tätig. Rudolf gilt als Mitbegründer des Jungborn und war seit 1897 mit im Unternehmen seines Bruders tätig.

Sein Hauptinteresse widmete Rudolf der gesunden Ernährung im Einklang mit der naturgemäßen Heil- und Lebensweise. Mit der Natur als Vorbild erprobte er das Konzept der einfachen Kost an sich selbst, um später auf dem Jungborn-Tisch Anwendung zu finden.

Er gründete im Jahre 1897 den „Jungborn-Verlag Rudolf Just“. In der Zeit von 1922 bis 1939 veröffentlichte er mehrere Bücher, z. B. das berühmte „Jungborn Kochbuch“. Im Jahre 1908 wurde ihm die Leitung des Jungborn übertragen. Rudolf Just baute das Jungborngelände in den weiteren Jahren zur einst größten Naturheilanstalt Deutschlands aus. Mit wachsender Bekanntheit des „Jungborn“ kurten auch prominente Gäste in der Heilanstalt.

In Bad Harzburg gründete er 1910 ein Reform- und Versandhaus mit weltweitem Handel, dieses existierte bis 1945.

Rudolf Just starb 1948 nach einem langen und erfüllten Leben.